Bücher

 

Der erfolgreiche Jugenduchautor John Green bringt am 10. November ein neues Buch auf den Markt: „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“.

Der Amerikaner ist vor allem für seine Werke „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Margos Spuren“ bekannt, die beide mit Starbesetzung verfilmt wurden. Anderes bekanntes ist „Eine wie Alaska“ und „Die erste Liebe – nach 19 vergeblichen Versuchen“. Alle seine bisherigen Romane sind nicht nur bei Jugendlichen, sondern überall und in jeder Altersklasse beliebt.

In seinem neuen Buch geht es um die sechzehnjährige Aza, die sich, zusammen mit ihrer Freundin Daisy, auf die Suche nach einem vermissten Milliardär macht. Während ihre Freundin eigentlich nur wegen des hohen Finderlohns mitmacht, versucht Aza auf der Suche nicht nur diesen Russell Picket, sondern auch sich selbst zu finden.

Da ich schon alle anderen John Green Romane geliebt habe, bin ich sehr gespannt auf dieses neue Buch und hoffe, es wird mich begeistern wie seine Vorgänger.

 

 

 

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens.

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.“

 

Kerstin Gier, Autorin der Bestseller-Reihe „Silber“ und der Edelsteintrilogie („Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“) veröffentlicht endlich ein neues Jugendbuch.

Wolkenschloss“ soll es heißen.

Das Fantasy Buch rund um die Hauptfigur Fanny Funke dreht sich um ein Hotel in der Schweiz, in dem nicht nur reiche Kunden leben, sondern auch ihre Geheimnisse und Intrigen.

Veröffentlichungstermin ist der 05. Oktober 2017.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber auf meiner Weihnachtswunschliste steht das Buch schon ganz oben.

 

 

 

 

 

Percy Jackson – von vielen, meist Lehrern, ein „Problemkind“ genannt – hat ein äußerst sonderbares Leben. Mit gerade mal zwölf Jahren flog er von sechs Schulen und es scheinen um ihn herum die merkwürdigsten Dinge zu geschehen. Als sich seine Mathelehrerin auch noch in eine Furie verwandelt, ist es Percy klar: irgendetwas kann einfach nicht mit rechten Dingen zugehen! Zu dieser Zeit wusste er weder etwas über seine Herkunft, noch über die Welt der Götter, die in New York versteckt wird. Doch schon bald wird Percy über sie, die Satyrn und Demigottheiten aufgeklärt, denn plötzlich findet er sich selbst in Camp Half Blood wieder und muss gegen die bösartigsten Kreaturen der griechischen Mythologie kämpfen.

Percy Jackson ist eine fünfteilige Bücherreihe, geschrieben von dem amerikanischem Autor Rick Riordan. Die Bände wurden von 2005 bis 2009 veröffentlicht und begeistern seitdem nicht nur Kinder, sondern Leser jeden Alters.

2010 kam die Verfilmung des ersten Bandes, „Percy Jackson – Diebe im Olymp“, in die deutschen Kinos, der zweite Teil folgte 2013. Beide Filme weichen sehr von den Büchern ab und konnten deswegen keinen Erfolg feiern. Die Produktion der weiteren drei Filme wurde eingestellt.

Ich habe die Reihe vor kurzem entdeckt und die fünf Bücher innerhalb weniger Tage fast verschlungen. Ich kannte die Filme schon bevor ich von den Büchern wusste und war überrascht, wie gut die Reihe im Vergleich zu den Filmen ist. In diesem Fall lohnt es sich also absolut, die Bücher zu den Filmen zu lesen, denn diese sind viel besser als ihre Verfilmungen.

Percy‘s Geschichte hat mich von Seite Eins an mitgerissen. Die Spannung bliebt gleichbleibend hoch, es gibt keinen langweiligen Moment in der Reihe. Und dadurch, dass Rick Riordan das Buch aus Percys Perspektive geschrieben hat, gibt es auch dank seines Humors immer wieder etwas zu lachen.

Ich habe mich unglaublich gefreut, als ich erfahren habe, dass es noch eine Folgereihe gibt: „Helden des Olymp“ ist die Fortsetzung und erzählt uns mehr über Percy Jacksons Abenteuer.

 

Weitere Angaben:

Band 1: Percy Jackson – Diebe im Olymp

Band 2: Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen

Band 3: Percy Jackson – Der Fluch des Titanen

Band 4: Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth

Band 5: Percy Jackson – Die letzte Göttin

 

Fortsetzung:

Band 1: Helden des Olymp – Der verschwundene Halbgott

Band 2: Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun

Band 3: Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene

Band 4: Helden des Olymp – Das Haus des Hades

Band 5: Helden des Olymp – Das Blut des Olymp

 

Zusammengefasst:

Rick Riordan: Percy Jackson (Band 1)

Carlsen Verlag

ISBN: 978-3551554376

8,99€ (Taschenbuch)

Bücher lesen – nicht gerade das, was zurzeit sehr beliebt ist. Ich treffe nur noch selten Schüler, die vom Lesen begeistert sind oder wenigstens ab und zu ein Buch in die Hand nehmen. Ich persönlich verstehe nicht, woher Bücher diesen schlechten Ruf überhaupt erst bekommen haben.

Man kann lesen und trotzdem Fernsehen gucken. Man kann Bücher lieben und ist deshalb noch lange kein Nerd.

Bücher bringen uns in andere Welten. Sie erzählen uns Geschichten, die uns verzaubern und berichten über Abenteuern, die wir sonst nie erlebt hätten.

Mit dem richtigen Buch kann man lachen und auch weinen. Man leidet mit den Charakteren und freut sich mit ihnen, man lernt Menschen zu lieben die in der Wirklichkeit gar nicht existieren.

Ich lese, um neue Welten zu entdecken – die Welt von Harry Potter, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Percy Jackson, Twilight, Das Schicksal ist ein Mieser Verräter, Selection und viele mehr – und auch um das ein oder andere Mal meiner eigenen Welt zu entfliehen.

Es gibt Millionen von Büchern – wer sagt, er würde lesen nicht mögen, hat nur noch nicht das richtige Buch für sich gefunden. Egal ob Romanze, Science-Fiction, Fantasy, Historisch oder auch mit einem Sportthema, was das Lesen angeht, so ist, meiner Meinung nach, für jeden etwas dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Flawed – Wie perfekt willst du sein?“ ist ein Fantasy Roman von der erfolgreichen, irischen Autorin Cecilia Ahern, die durch Liebesgeschichten wie „P.S.: Ich liebe dich“ bekannt wurde. In dem Zweiteiler geht es um ein junges Mädchen namens Celestine, die in einer Welt lebt, in der keine Fehler erlaubt sind.

 

Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern

 

Celestine North ist hübsch, intelligent und liebevoll, sie ist perfekt. Das sagen ihre Eltern, ihre Geschwister, auch ihr Freund Art. Doch dann begeht Celestine einen Fehler. Diesen einen Fehler, der ihr Leben für immer verändern wird. Nichts wird mehr so sein, wie es war. Denn Celestine lebt in einer Welt, in der keine Fehler erlaubt sind. Die Gesellschaft ist unterteilt in die Perfekten, die ein normales, erfülltes und fehlerfreies Leben genießen, und den Fehlerhaften. Wer einmal als fehlerhaft gilt, lebt den Rest seines Lebens unter strengen Regeln und verabscheuenden Blicken der Perfekten. Ein Leben als Fehlerhafter ist Strafe genug – was ist aber, wenn man plötzlich als fehlerhaftester Mensch überhaupt gilt?

 

Flawed“ und der nachfolgende Teil „Perfect“ sind phantastisch geschriebene Bücher, die nicht nur voller Spannung sind, sondern die ebenfalls ein aktuelles Thema aufgreifen, indem der Zwang der heutigen Gesellschaft dargestellt wird, immer makellos sein zu müssen. Cecilia Ahern zeigt erneut, was in ihr steckt und dass sie nicht nur über Liebe schreiben kann. Ein tolles Leseerlebnis, das zum Nachdenken anregt.

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com