(Foto: Pixabay.de)

Wir Menschen sollten uns viel mehr Gedanken über Nachhaltigen Konsum machen. Den wir sind der Hauptgrund für die für die Umweltverschmutzung wie z.B. in den Meeren. Wir Menschen überlassen die Welt den ganzen Unternehmen. Hier sind ein Paar Tipps etwas nachhaltiger zu konsumieren und somit den Planeten zu schützen.

 

 1) Wechseln zu regionalen Lebensmittel

Lebensmittelproduzenten, Einzelhandel usw. immer wenige Unternehmen beherrschen weltweit die Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln. Sie entscheiden darüber, was auf dem Acker angebaut wird, was wir essen und welchen Preis wir dafür zahlen. Wer jedoch regionale Produkte kauft, kann dies ändern.

 

2) Trinkflaschen für unterwegs

Plastik zerstört den Planeten !

Wasser in Plastikflaschen ist eigentlich total unnötig. Denn fast überall in Deutschland kann man Leitungswasser bedenkenlos trinken. Außerdem trägt Plastik zum größten Umweltproblem bei, da Plastikmüllmengen unsere Meere verschmutzen. Mit einer Trinkflasche für unterwegs kannst du immer und zu jeder Zeit Leitungswasser abfüllen und vermeidest so unnötig Plastik.

 

3) Fahrrad und Füße

Unsere Straßen werden immer voller und unsere Luft immer dreckiger. In Städte gehört der Autoverkehr zu den größten Umweltproblemen. Dabei können wir alle auch mal mit dem Fahrrad fahren, statt mit dem Auto oder dem Bus.

 

4) Auf Naturkosmetik wechseln

Hormonelle Substanzen wie Duftstoffe und Erdöl schmieren wir uns täglich auf die Haut. Dies kann auch zu Allergien führen!. Daher sollten wir auf Naturkosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen wechseln, wie z.B.

- Shampoos ohne Silikone

- Deo ohne Aluminium

- Kosmetik ohne Tierversuche

-Kosmetik ohne Mikroplastik

 Viele Kosmetika haben entsprechende Hinweise auf den Verpackungen uraufgedruckt. Achtet beim Einkaufen mal darauf!

 

5 Ökostrom

Mit herkömmlichen Stromtarifen finanzieren wir mit unserem eigenen Geld gefährliche Atomkraft und schmutzige Kohleenergie. Wenn wir (oder unsere Eltern) jedoch auf Ökostrom - Tarife wechseln unterstützen wir somit erneuerbare Energie und treten unser Umwelt etwas Positives bei. Frag doch einfach zuhause mal nach, wo dein Strom für dein Handy herkommt!

 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos