Während der Schulschließungen im Zuge der Corona-Maßnahmen blieb die IGS Garbsen nie ganz geschlossen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern des fünften und sechsten Jahrgangs, deren Eltern auch während dieser Zeit zur Arbeit mussten, fand seit Beginn der Neuregelungen statt. Neben den Schulaufgaben, bei denen die Schülerinnen und Schüler von den eingesetzten Lehrkräften unterstützt wurden, fanden in diesem Rahmen auch kreative Projekte statt.

Eines davon ist die Durchführung eines kleinen nachhaltigen Gartenprojektes, welches von Frau Hartmann, Herrn Selker und Frau Preißler initiiert und betreut wurde.

Die Schülerinnen und Schüler bepflanzten nicht nur die Blumenkübel des Junior-Club-Innenhofes mit bunten Blumen, sondern bauten aus ausrangierten Paletten auch Vorrichtungen für „Hochbeete“.

 

Dabei wurden die Paletten abgeschliffen, lasiert und zusammengeschraubt.

 

Die Blumen wurden anschließend mit ihren Töpfen in die Zwischenräume gesteckt, sodass ein dreistöckiges Blumenregal entstand. Seitdem gießen und pflegen die Schülerinnen und Schüler mit viel Liebe ihren kleinen, selbst angelegten Kleingarten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos