(Fotos: S. Windolph)

Am Freitag den 10. August wurde an der IGS Garbsen wieder ein neuer 5. Jahrgang eingeschult. Bei den Einschulungsfeiern ab 9.30 Uhr war den "Neuen" die Spannung anzusehen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Hadaschik sowie Herrn Donat, Stufenleiter der Sekundarstufe I, und einem tollen Programm mit musikalischen und artistischen Einlagen, lernten die frischgebackenen Fünftklässler ihre neuen Lehrerinnen und Lehrer,  Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Klassenräume kennen. Wer wollte, konnte sich vorher aber noch bei der diesjährigen ökumenischen Schulanfängerandacht auf den neuen Lebensabschnitt einstimmen.

Zum zweiten Mal hat die Schulanfängerandacht in Kooperation mit dem Johannes-Kepler-Gymnasium in der katholischen St. Raphael-Kirche (Auf der Horst) stattgefunden. Dem Motto "Du bist wunderbar gemacht" folgend, begrüßten Sechstklässlerinnen der IGS Garbsen die neuen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern zunächst, indem sie von ihren eigenen Erfahrungen der ersten Tage berichteten. Sie machten deutlich, dass am Anfang zwar vieles verwirrend ist, wie beispielsweise die neuen Fächer (Gesellschaft und Naturwissenschaft) oder die Wege durch das große Gebäude, dass man sich aber schnell einlebt und dann alles halb so schlimm sei. Die vier Sechstklässler machten auch Mut: Neue Freunde findet man schnell und die Lehrkräfte seien auch nett. Durch die Andacht führten Frau Smarsli (Gemeindereferentin der kath. Gemeinde) sowie Frau Muckelberg (Pastorin der Willehadi-Gemeinde). Sie vermittelten gekonnt die Botschaft, dass Gott die neuen Fünftklässler auf ihrem Lebensweg in der weiterführenden Schule begleitet und dass jedes Kind wunderbar gemacht ist - auch wenn die Mathe-Zensur vielleicht mal nicht so wunderbar ausfällt. Auch der Bürgermeister Herr Dr. Grahl knüpfte bei seinem Grußwort an diese Botschaft an und wünschte den neuen Fünftklässlern und Fünftklässlerinnen alles Gute für ihren weiteren Bildungsweg an der neuen Schule..

      

(Fotos: S. Windolph)

Darüber hinaus erhielt jedes Kind einen individuellen Segen und als Erinnerung an die schöne Andacht von ihren neuen Religions- und Klassenlehrerinnen Frau Luers und Frau Kley ein kleines Gebetsbändchen mit einem Segensspruch. Als bleibende Erinnerung dient auch ein Bild, auf dem jedes Kind unterschrieben hat. Es wird nun im neuen fünften Jahrgang aufgehängt und soll alle Schülerinnen und Schüler in den nächsten Schuljahren an die Botschaft der Andacht erinnern: Du bist wunderbar gemacht!

(Foto: S. Windolph)

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com