Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 war es endlich soweit, der Weihnachtsmarkt an der IGS ging in die sechste Runde.

Er war wie die letzten Male von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Ausgerichtet wurde dieses Fest von den Jahrgängen 5 bis 7 und dem Förderkreis. Kinder und Eltern verkauften viele advendliche und internationale Speisen, aber auch Getränke und selbst Gebasteltes.

Der Jahrgang 5 hatte eine unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Speisen von herzhaft wie Hotdog und Salat, bis süßlich wie Muffins, selbstgebackene Plätzchen, Glitzermarmelade oder Kuchen.

 

Der Jahrgang 6 war für Gebasteltes zuständig und hat selbstgemachte Schlüsselanhänger, Kerzen, Kissen, Engel und Tannenbäume aus alten Buchseiten oder Weihnachtskarten verkauft. Viele Kerngruppen sind dabei dem aktuellen Trend des "Upcycling" gefolgt und haben aus Alltagsdingen schicken Weihnachtsschmuck hergestellt. So bastelte z.B. die KG 604 unterschiedliche Sterne unter anderem aus Brottüten, Wäscheklammern sowie Papierstreifen. Außerdem kleine Walnussglöckchen, die sich toll am Weihnachtsbaum machen. Die 607 bastelte dagegen Tannenbäume und kleine 3D-Sterne aus alten Mathebüchern. Die 602 hat Kerzenständer aus Beton hergestellt, außerdem bunte Teelichter.

Jahrgang 7 sorgte für Getränke. Die Schüler haben u.a. Kaffee, Punch und Smoothies verkauft.

Es gab wie im letzten Jahr parallel Auftritte im Forum, z.B. eine Märchenaufführung von der 501, Auftritte von der Tanz -AG, der Zirkus -AG sowie der Chor- und Band -AG. Die Ukulele -AG spielte ein Weihnachtsklassiker "Felix Navidad" vor ihren ersten großen Publikum. Wie in jedem Jahr wurden die Zuschauer von dem wunderschönen Programm überwältigt.

Die Summe, die eingenommen wurde, fließt über den Förderkreis zur Schule und sie wird z.B. für Anschaffungen in der Bibliothek oder besondere Projekte verwendet.

 

Das Team der Horster Nähstube hatten ebenfalls einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Almut Wegener, Iria Kapitzka und ihre Mitnäherinnen verkauften z.B. selbst gemachte Kosmetiktaschen, Patchworkdecken und vieles mehr.  Der Erlös fließt in das Garbsener Flüchtlingsheim.

Dieses Jahr hat die IGS Garbsen mit dem Intergationsbeirat der Stadt zusammengearbeitet, um zeitgleich zum Weihnachtsmarkt ein Kinderfest zu organiesieren. Über Hundert Besucher hatten hier die Gelegenheit zu Begegnungen über Sprachgrenzen hinweg, die dem Kenenlernen und der Intergration dienen sollten. Zum vierten Mal hat die Organisation Kinder zu diesem Fest eingelanden. Im Forum übergaben die IGS - Schüler die Weihnachtsgeschenke an die Flüchtlingsfamilien. Kathin Osterwald vom Sozialprojekt Neuland kam allein mit 20 Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan in die IGS. Schüler und Schülerinnen aus dem 10. Jahrgang hatten zuvor bei Familien und Firmen die Geschenke für alle Altersstufen gesammelt und verpackt.

Wegen der hohen Besucherzahl war auch der Bürgermeister Herr Dr. Christian Grahl Gast des Weihnachtsmarktes und sprach ein Grußwort. Außerdem waren auch Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker sowie seine Kolegen Marcel Ochmann und Leon Strützebecher von der Feuerwehr Garbsen zu Besuche in der IGS.

Die letzten Jahre hat Kristina Schulze die Weinachtmärkte geplant, doch dieses Jahr war Kathrin Meyer, die Jahrgangsleiterin des 7. Jahrgangs, für die gesamte Planung verantwortlich. Alles hat wunderbar geklappt!

 

Spendenübergabe durch Kathrin Meyer, Jahrgangsleitung des 7. JG und Andreas Hadaschick, Schulleiter der IGS Garbsen an die Vorsitzende des Fördervereins der IGS Garbsen. Auch in diesem Jahr konnte sich der Förderkreis wieder über einen tollen Erlös aus dem Weihnachtsmarkt der Jahrgänge 5-7 freuen. Es wurde 3149,20 Euro eingenommen.

 

Diana (Jg. 9) und Chiara Lison (Jg. 6).

 

 

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos