Absoluter Höhepunkt: Die Abschlussfahrt in die Niederlande (Foto: Michelle)

Es hat nun endlich die Schule wieder angefangen. Ich war anfangs sehr aufgeregt und skeptisch, da ich nicht wusste, wie sich alle an die Regeln halten werden. Ich war und bin auch immer noch der Meinung, dass es zu früh ist um uns wieder in die Schule zu schicken. Meine Eltern gehören leider zur Risikogruppe und ich möchte sie ungern anstecken. Ich war sehr überrascht, dass der Unterricht so gut läuft und das sich unser Jahrgang auch in den Pausen an die Hygieneregeln hält.

Wie sagte meine Mama so schön: "Michelle, es wird Zeit das du wieder zur Schule gehst...du nervst uns langsam!" :) und ja, da hatte sie leider recht.

Aber auch in der Quarantäne habe ich mich neben dem Sport auch schulisch fit gehalten. In drei Wochen starten unsere schriftliche Prüfungen.

Wie habe ich gelernt?

Noch bevor wegen Corona die Läden geschloßen haben, konnte ich mir „Prüfungsvorbereiter“ kaufen. Hefte, in denen es Prüfungsbeispiele gibt und passende Aufgaben zu behandelten Themen. Ich machte von allem etwas. In allen Fächern erstellte ich mir Mindmaps, diese verschaffen mir einen schnellen Überblick und damit kann ich super lernen. Das meiste machte ich auf meinem IPad. Dort kann man super coole Mindmaps mit Hilfe des Apple Pencils erstellen und noch viel mehr.

 

Was habe ich gelernt?

 Hauptsächlich spezialisierte ich mich auf die schriftlichen Prüfungen, sowie die mündlichen in Englisch und Biologie. In den anderen Fächern überarbeitete ich die Dalton Pläne, um mich auch dort fit zu halten.

Mir fiel es persönlich schwer, zuhause zu lernen. Hier und da fehlte manchmal die Erklärung von einem Fachlehrer. Dazu habe ich mir dann aber Erklärvideos auf Youtube angeschaut. Für Mathe auf dem Kanal „MathebyDanielJung“, für Bio „simpleclub“ und für Deutsch konnte man auch über Google schriftliche Erklärungen finden.

 

Um die Frage „Wie habe ich gelernt?“ nochmal aufzugreifen:

Ich machte mir zu jedem Fach eine Übersicht aller Themen+Unterthemen

Ich recherchierte entweder im Internet oder in Büchern, sowie der Mappe

Ich machte mir Mindmaps um alles kompakt zu haben, so kann ich besser lernen

 

Zum Abschluss möchte ich noch einmal das Jahr 19/20 reflektieren:

Am Anfang war ich nicht begeistert zu wiederholen, doch diese Meinung änderte ich sehr schnell. Ich kam in die 107. Das erste Gespräch mit Frau Lazic, meiner neuen Klassenlehrerin, gab mir schon die nötige Euphorie, dass es gut wird. Als ich dann das erste Mal auf meine „neue“ Klasse traf, kannte ich sogar noch ein paar Gesichter vom Basketball spielen auf dem Schulhof. Ich wurde nett aufgenommen. Im September hatten wir unsere Abschlussfahrt nach Amsterdam. Es hat sehr viel Spaß gemacht und so lernten wir uns alle enger kennen. Mittlerweile fühlt es sich so an, als wäre ich schon immer in dieser Klasse gewesen. Wer auch immer dafür verantwortlich war, dass ich in die 07 komme: Danke!

Sehr schade finde ich, dass wir dieses Jahr keinen Abschlussball haben. Es wäre ein toller Abschluss gewesen, da ich nach den Sommerferien auf eine andere Schule gehe, um dort mein Abitur zu machen. Ich hoffe, die Kontakte zu allen halten noch lang. Falls ihr das lesen solltet: auch Danke an euch!

 

Haltet alle weiterhin durch, bleibt alle Gesund und haltet euch auch weiter an die Regeln! #zusammenschaffenwirdas

 

Geschrieben von Michelle, Jg. 10

 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos